Skip to main content

Gründerin

"Stabile Verbesserungen auf den Weg zu bringen und gemeinsam im Team umzusetzen, ist meine Leidenschaft. Ich bin davon überzeugt:

Erfolgreiche Verbesserungsprozesse garantieren nicht nur zukunftsfähige Unternehmen. Nebenbei ermöglichen sie Lerneffekte, von denen die Beteiligten weit nach Projektabschluss profitieren.

Seit über 20 Jahren begleite ich bei der Modernisierung und Reform von Profit und Non-Profit-Organisationen. Vorausschau, Systematik und aktive Beteiligung sind für mich die Basis erfolgreicher Veränderungsprozesse. Gerne begleite ich auch Sie bei Ihren Vorhaben."

Elisabeth Schulze-Hulitz, Diplom-Kauffrau

Expertise

DAS-STELLWERK ist spezialisiert auf die Optimierung, Modernisierung und Transformation von Profit- und Non-Profit-Organisationen

DAS-STELLWERK ist Experte in ganzheitlicher Organisationsentwicklung und prozessorientierter Beratung. Das unterscheidet von klassischen Beratungsunternehmen.

DAS-STELLWERK nutzt modernste Organisations- und Management-Grundlagen. Diese Methoden und Instrumente zu beherrschen, ist selbstverständlich. Sie kundenorientiert einzusetzen und weiterzuentwickeln, ist Ehrensache. Sie als Wissen bei den Kunden nachhaltig zu verankern, ist das Besondere.

DAS-STELLWERK weist diese Expertise durch erfolgreiche Kunden und Projekte nach. Die aufgebauten Fundamente und geübten Methoden haben selbst nach vielen Jahren noch Bestand. Sie werden dort eigenständig weitergetragen und weiterentwickelt. So können Handlungsfähigkeit und Zukunftsfähigkeit in einer lernenden Organisation garantiert werden.

Zielgruppen

DAS-STELLWERK ist dort aktiv, wo Transformations- und Veränderungsprozesse stattfinden. Besonderer Fokus liegt 

  • auf Kommunen, die durch Entwicklungsprojekte Handlungsspielräume sichern oder durch eine Verwaltungsreform die Konsolidierung ihres Haushalts meistern wollen
  • auf Energieversorgern, die mit der Energiewende vor neuen Handlungsoptionen stehen und diese im Unternehmen wirkungsvoll umsetzen wollen
  • auf mittelständische Unternehmen, die in einem komplexen und agilen Umfeld unterwegs sind
  • dort, wo ambitionierte Projekte unter breiter Beteiligung abgesicherte und wirkungsvolle Ergebnisse gewährleisten sollen

Philosophie

DAS-STELLWERK ist Partner bei der Entwicklung von Unternehmen. Nachhaltig. Visionär. Geerdet.

Partner: DAS-STELLWERK erweitert die Kompetenz Ihres Unternehmens. Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir tragfähige und zukunftsweisende Lösungen. Das sichert die Machbarkeit, erleichtert die Durchsetzung und spart Geld.

Unternehmensentwicklung: DAS-STELLWERK gestaltet moderne Unternehmen und bringt Veränderungsprozesse zum Laufen. Wir beziehen Umfeld und Trends, interne Voraussetzungen und Potenziale aktiv ein. Wir befähigen Unternehmen, auch künftig in Eigeninitiative Verbesserungen anzustoßen und zu guten Ergebnissen zu führen. Mit Neugierde auf innovative Lösungen und Begeisterung für Lerneffekte.

Veröffentlichungen

Elisabeth Schulze-Hulitz, Willy Kerbusch, Sabine Zimmermann: Notwendige Veränderungen für den Generationenwechsel, in: Innovative Verwaltung, 11/ 2016. Online | Auszug

Elisabeth Schulze-Hulitz, Coaching-Gespräch – Aufs Gleis setzen und in Gang bringen, in: Wilkes, Malte W. (Hg.), Speak to Lead, Göttingen 2015. Online

Sabine Spelthahn, Elisabeth Hulitz: Privatisierung kommunaler Dienstleistungen - das Beispiel der Wasserwirtschaft im europäischen Vergleich, in: Ulrich Steger (Hg.), Lean Administration – Die Krise der öffentlichen Verwaltung als Chance, Frankfurt a.M. 1994. Online

Ulrich Steger, Elisabeth Hulitz, Thomas Schäfer: Forschungsprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt "Evaluierung umweltpolitischer Instrumente in ihrer Auswirkung auf die mittelständige Chemieindustrie und Ansätze zu ihrer marktorientierten Weiterentwicklung", Wiesbaden 1993.

Ulrich Steger, Ralf Antes, Eberhard Fees-Dörr, Elisabeth Hulitz: Entwicklung und Erprobung eines Curriculums zur Integration der Ökologie in die wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung, Wiesbaden 1992.

Ulrich Steger, Elisabeth Hulitz, Peter Weihrauch: Perspektiven einer ökologisch orientierten Betriebswirtschaftslehre, in: Michael Hauff, Uwe Schmid (Hg.), Ökonomie und Ökologie, Stuttgart 1992.